PROJEKTORIENTIERTES UNTERNEHMEN

Vom strategischen Multiprojektmanagement zum projektorientierten Unternehmen

von Dr. Steffen Scheurer, Unternehmensberatung Dr. Scheurer GmbH & Co. KG, Pfullingen

 

Die zunehmende Relevanz, die Projektmanagement für die Unternehmensführung gewinnt, verlangt von Unternehmen einen neuen Umgang mit dem Thema. Längst muß der Blickwinkel über die Umsetzung einzelner Projekte hinaus ausgeweitet werden. Projektmanagement ist heute als Führungskonzeption zu interpretieren: Der Weg weist vom Strategischen Multiprojektmanagement zum projektorientierten Unternehmen.

In Zeiten, in denen immer größere Bestandteile des Umsatzes eines Unternehmens über Projekte abgewickelt wird, die Projektvolumina ständig größer werden und Projekte zunehmend global abgewickelt werden, kann die strategische Ausrichtung eines Unternehmens nicht mehr ohne Strategisches Multiprojektmanagement erfolgen.

Erster Schritt eines Multiprojektmanagements ist die Multiprojektplanung. Mittels der Multiprojektplanung sollte anhand der Kriterien „Passung eines Projektes zur strategischen Ausrichtung“ und „Beitrag des Projektes zur Wertsteigerung“ des Unternehmens entschieden werden, ob ein Projekt in das Projektportefeuille des Unternehmens aufgenommen wird. Aus diesem Grunde beschäftigt sich dieser Beitrag zunächst  mit der Methodik zur Auswahl geeigneter Projekte und ihrer Kombination in „Strategischen Projektnetzen“. Bereits mit diesem ersten Schritt des Multiprojektmanagements wird ein klarer Bezug zur gesamten Unternehmensentwicklung hergestellt.

Im Rahmen der Multiprojektumsetzung wird auf die organisatorischen Rahmenbedingungen sowie auf die Aufgaben der Multiprojektumsetzung eingegangen. Ein besonderes Gewicht wird anschließend auf die Multiprojektkontrolle gelegt. Hier wird sowohl auf die Kontrolle des einzelnen Projektes, vor allem aber auf die Notwendigkeit und auf die Möglichkeiten der strategischen Multiprojektkontrolle eingegangen. Die Strategische Multiprojektkontrolle sollte sicherstellen, dass mittels der Umsetzung der Projekte aus dem Projektportefeuille die angestrebte Entwicklung des Unternehmens auch realisiert werden kann. Die praktische Umsetzung verschiedener Elemente des Multiprojektmanagements wird exemplarisch anhand eines Beispiels aus der Beratungspraxis aufgezeigt.

Abschließend wird noch der Frage nachgegangen, wie ein Unternehmen nachhaltige Wettbewerbsvorteile durch die Wandlung zu einem projektorientierten Unternehmen erzielen kann. Insbesondere wird dargestellt, welche organisationalen Kompetenzen und welche persönlichen Kompetenzen der Mitarbeiter auf dem Weg zum projektorientierten Unternehmen aufgebaut werden müssen und mit welchen Methoden dieser Aufbau unterstützt werden kann.

(Quelle: PM FORUM 2007)

 

  • zum PM FORUM TV Beitrag - Teil 1/2 und 2/2
  • zur pdf-Präsentation
  • zum Programm